Arbeitssieg beim TSV Ufhausen. Die SG Ausbach/Friedewald kann auch in dieser Partie bereits nach 7 Minuten frühzeitig durch Baran Demir in Führung gehen. Die Mannschaft des TSV Ufhausen ist allerdings ebenso taktisch gut eingestellt und nutzt die großzügigen Platzverhältnisse auf eigenem Rasen. Ufhausen bestimmt über weite Zeit die Begegnung durch präzises, schnelles sowie kampfbetontes Spielverhalten. Das wird belohnt und die Heimelf kann 4 Minuten vor der Halbzeitpause den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielen.

Die zweite Halbzeit beginnt, wie die erste Halbzeit beendet wurde. Ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Sabri Cilgin kann nach einem berechtigten Foulelfmeter die SG wieder in Führung (1:2) bringen. Die Partie wird fortan hektischer sowie härter und beide Mannschaften schenken sich nichts. Simon Jäger erleidet während eines Zweikampfs eine starke Bänderdehnung und muss das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen.

Ausbach/Friedewald nutzt aber weiterhin seine Chancen besser als die Heimelf und geht durch Alexandru Catalin Nistor nach 68 Minuten mit 1:3 in Führung. Doch wer dachte, dies könnte eine Vorentscheidung sein, war getäuscht, denn der TSV Ufhausen kämpft zunächst unermüdlich weiter und macht den Strafraum der Gäste unsicher. Als die Heimmannschaft in der 80. Minute das 2:3 erzielt, steht die Partie weiterhin unter großer Spannung.

Dem TSV Ufhausen ist aber nun anzumerken, dass das Spiel viel Kraft gekostet hat und die SG Ausbach/Friedewald kann sich in dieser Endphase geschickt befreien und erarbeitet sich durch gutes Konterspiel weitere Vorteile.

Den Schlusspunkt in diesem spannenden Spiel setzt dann wiederum der sehr gute Alexandru Catalin Nistor mit den Endstand zum 2:4 in der 90. Spielminute.

Gute Besserung Simon Jäger!!!