Ohne Glück und Punkte in Unterhaun!

Es war schon ein spannendes und kurzweiliges Spiel, was die 22 Akteure den rund 80 Zuschauern auf dem Sportgelände in Unterhaun boten. Unser Team begann etwas zu nervös und fand im ersten Durchgang nicht bis gar nicht ins Spiel. So war es dann auch keine Überraschung, dass der SV Unterhaun zur Pause durch zwei unglückliche Aktionen unserer Spieler mit 2:0 vorn lag. Nach einer etwas schärferen Ansprache unseres Trainers in der Halbzeit wurde es dann im 2ten Durchgang besser und wir erarbeiteten uns einige Torchancen. Einem vermeintlichen Abseitstor durch Krause wurde die Anerkennung verweigert und in einer anderen Situation klärte der Gastgeber glücklich auf der Linie. Wir waren am Drücker und Unterhaun kam aus der eigenen Hälfte kaum noch raus. Dann schwächte sich der Gastgeber auch noch selbst und Torwart Welle kassierte nach einem übertriebenen Rempler gegen unseren Kapitän M. Schmidt, die rote Karte. Dieser Vorteil sollte jedoch nur kurz anhalten, keine 2 Minuten später musste Schütrumpf nach einem taktischen Foul mit der Ampelkarte ebenfalls früher unter die Dusche. Unterhaun verteidigte jetzt nur noch und unserem Team fehlte mal wieder (!) das nötige Glück im Torabschluss. Krauses Foulelfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer in der 85‘ kam dann leider zu spät. Fakt ist es wäre deutlich mehr für uns drin gewesen, aber dafür reichten an diesem Tage 45 Minuten nun mal nicht aus.

SV Unterhaun: SG Ausbach/Friedewald 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Kallee (14‘); 2:0 Bohle (35‘); 2:1 Krause (85‘ Foulelfmeter)


SG: Metz- M. Schmidt- J. Schmidt- Hellmann- Schütrumpf- Musicki- Reinmöller (A. Kaval 65‘) - S. Kaval- Krause- Kempka- Zaha

Weiter geht es dann am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr in Großentaft. Bitte die Tagespresse verfolgen, da es sein kann, dass auch dieses Spiel auf Grund der Temperaturen auf 19:00 Uhr verlegt wird.

Unsere 1. Mannschaft bedankt sich auf diesem Wege nochmal bei Carsten Roppel für einen neuen Satz Trikots. Danke!

   
© TSV-1911-Friedewald-eV