Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen die Berichte aus den Abteilungen und aus dem Vorstand im Vordergrund. Zuvor wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht und unser Bürgermeister Dirk Noll überbrachte die Grußworte der gemeindlichen Gremien.
In den Vorträgen der Abteilungsleiter wurde erneut deutlich, dass der Verein insgesamt eine tolle und überaus positive Entwicklung nimmt. Dies bestätigten die Berichte aus der Senioren- und der Jugendfußballabteilung, wo durchaus Erfolge gefeiert wurden. Die Meisterschaft der Zweiten kann hier ebenso genannt werden, wie die Vizemeisterschaft der C-Jugend oder der Gruppenliga-Klassenerhalt der A-Junioren. Hervorragend ist die Auslastung bei den Turn- und Gymnastikangeboten des TSV. Dies trifft auf das Kinderturnen ebenso zu, wie auf die Gymnastikangebote für die Erwachsenen. Für die Herzsportgruppe wurde nochmals an das gefeierte 20jährige Jubiläum erinnert und die Angebote Spinning und Hot-Iron erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Der Vereinsvorsitzende Maik Hahn blickte in seinem Jahresbericht wieder auf einige tolle Veranstaltungen zurück, freute sich über wachsende Sponsorenbeteiligung und die positive Entwicklung der Infrastruktur. Außerdem hob er die steigenden Mitgliederzahlen heraus. Diese seien Ausdruck der Vereinsbemühungen und auch der Erweiterung der sportlichen Angebote geschuldet. Nicht viele Vereine können eine solche Tendenz vermelden.
Für 2018 kündigte er den Einbau einer neuen Küche im Sporthaus an und forderte aus allen Abteilungen mehr Hilfe und Unterstützung bei den Arbeitseinsätzen des Vereins. Einem Mitglied sei es abzuverlangen, neben der Nutzung der Sportangebote zwei bis drei Stunden Hilfe bei der Pflege der Sportanlagen zu leisten. Daher rief er zu mehr Beteiligung auf, zumal die Termine zu Arbeitseinsätzen rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Nach dem Kassenbericht durch Annett Laistner bescheinigten die Kassenprüfer Bernd Gerwig und Selatin Emrushi eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes.
Diese erfolgte ebenso einstimmig, wie die Wahl einer neuen Kassenprüferin: Christina Wolf-Scherwinski folgt auf Bernd Gerwig, der turnusmäßig ausschied. Sie war es auch, die zum Ende der Versammlung neue Sportangebote in Aussicht stellte. Hier hoffen wir auf regen Zulauf und Bestätigung, dass sich der Ausbau unseres Sportangebotes auch zukünftig lohnen wird. Hierzu informieren wir in den kommenden Wochen.

Im Mittelpunkt standen wie immer die Ehrungen. Wieder wurden eine Reihe langjähriger Mitglieder für ihre TSV-Treue ausgezeichnet und geehrt sowie mit einem Präsent bedacht.

 

Die Jubilare im Überblick:

25 Jahre Mitgliedschaft:
Andreas Brehm, Arthur Mackel, Klaus Poggemeyer, Michelle Steinbach, Christina Stephan

40 Jahre Mitgliedschaft:
Thorsten Küchenmeister, Margret Sirsch, Heidi Steinbach

50 Jahre Mitgliedschaft:
Alwin Lepke

Ehrungen zur JHV: Unser langjähriges Vereinsmitglied Heidi Steinbach (mit Urkunde und Präsent) eingerahmt von Vorstandsmitgliedern des TSV und Bürgermeister Dirk Noll (links im Bild).

   
© TSV-1911-Friedewald-eV